Die besten portablen Lautsprecher im Test 2016 / 2017

Wenn Sie einen portablen Lautsprecher kaufen möchten, gilt es genau abzuwägen. Da spielen neben dem Preis und ihren persönlichen Ansprüchen vor allem ein guter Klang und die Qualität von Material und Verarbeitung eine Rolle. Mit Hilfe unseres Tests, mehr als 20 echten Testberichten und der umfangreichen Kaufberatung auf Lautsprecherz.com haben Sie die Möglichkeit zu schnell und einfach, die besten Produkte zu vergleichen, sich selbst zu informieren und die für Sie idealen Lautsprecher in Ruhe auszuwählen.

Zur Kaufberatung »Zum Test der portablen Lautsprecher »Zur Bestenliste »Alle Testberichte anzeigen »Häufige Fragen »Wissenswertes »

Unsere Testsieger

In der Schnellübersicht der Testsieger finden Sie die Geräte, die nach unserer Meinung am meisten überzeugen. Wir bieten sie Ihnen als unverbindliche Kaufempfehlung an. Aus diesen Geräten können Sie in Ruhe Ihren Favoriten auswählen.

Alle getesteten Produkte anzeigen » Komplette Bestenliste anzeigen »

Mini bis 50€

Mit Preisen unter 50 Euro und Gewichten zum Teil weit unter 500 g finden Sie hier unsere Testsieger aus der Kategrorie „Mini“. Sie bieten im Verhätlnis zur Größe, Preis und Gewicht schon guten Sound und sind ideal für alle die immer einen Lautsprecher bei sich tragen wollen.

Hinweis: Sie können die Tabelle durch wischen nach links und rechts vollständig durchscrollen.
Anker A7908

Anker MP141 / 7908
JBL Clip+

JBL Clip+
Anker SoundCore

Anker SoundCore

Testsieger

2. Platz

3. Platz

"Guter, voller Klang und lange Akkulaufzeit, kurz: große Leistung zum kleinen Preis!""Der beste Klang in dieser Preis- & Größenkategorie, sehr gut verarbeitet und gute Outdoor-Eigenschaften.""Guter Klang und lange Akkulaufzeit, kurz: viel Leistung zum kleinen Preis!"
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: ca. 15-20h
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: ca. 4-5h
Klangqualität: Gut

Akkulaufzeit: ca. 20h
  • Guter, voller Klang im Verhältnis zu Größe
  • Stabil und kompakt
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Einfache Handhabung
  • Amazon.de Topseller mit guten Bewertungen
  • Guter, sauberer Klang im Verhältnis zu Größe
  • Stabil und sehr kompakt
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Gute praktische Handhabung
  • Guter Klang im Verhältnis zu Größe
  • Stabil und sehr kompakt
  • Sehr gut verabeitet
  • Einfache Handhabung

Kundenwertung:

2.005 Bewertungen

Kundenwertung:

39 Bewertungen

Kundenwertung:

1.422 Bewertungen

ab ca. 39,00€*ab ca. 45,00€*ab ca. 45,00€*
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Bei Amazon.de »Bei Amazon.de »Bei Amazon.de »

Mittel 50€ bis 200€

In der mittleren Kategorie mit Gewichten von 500 g bis 1000 g und Preisen bis 200 Euro erwarten Sie Lautsprecher der Allrounder Klasse. Guter Klang und ebenso gute Transportfähigkeit sprechen bei diesen Geräten für sich.

Hinweis: Sie können die Tabelle durch wischen nach links und rechts vollständig durchscrollen.
JBL Charge 2+

JBL Charge 2+
Bose Soundlink Mini 2

Bose Soundlink Mini 2
JBL Flip 3

JBL Flip 3

Testsieger

2. Platz

3. Platz

"Unser aktueller Testsieger, sehr guter Sound und der beste Allrounder im Testfeld - zu einem günstigen Preis." "Der Nachfolger des meistverkauften Lautsprechers, mit neuem Design und Funktionen. Bietet sehr guten Sound auch im Outdoor-Bereich." "Bester Sound für unter 100€! Spritzwassergeschützt, sehr kompakt, leicht, handlich."
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: 12h
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: 10h
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: 10h
  • Schickes Design
  • Kompakt
  • Einfache Bedienung
  • Spritzwassergeschützt
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Edles Design
  • Sehr kompakt
  • Einfache Bedienung
  • Mehrfacher Testsieger
  • Amazon.de Topseller
  • Schickes, praktisches Design
  • Spritzwasser- & Stoßgeschützt
  • Stabil und kompakt
  • Einfache Bedienung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Kundenwertung:

265 Bewertungen

Kundenwertung:

1.502 Bewertungen

Kundenwertung:

150 Bewertungen

ab ca. 125,00€*ab ca. 199,00€*ab ca. 99,00€*
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Bei Amazon.de »Bei OTTO.de »Bei Amazon.de »Bei OTTO.de »Bei Amazon.de »Bei OTTO.de »

Groß ab 200€

Die Kategorie „Groß“ zeigt aktuelle Testsieger mit Gewichten über 1000 g und Preisen, die über 200 Euro liegen. Diese portablen Boxen glänzen mit toller Klangqualität. Sie eignen sich, da etwas schwerer, allerdings mehr für Einsätze in Haus und Garten.

Hinweis: Sie können die Tabelle durch wischen nach links und rechts vollständig durchscrollen.
JBL Xtreme

JBL Xtreme
Marshall Kilburn

Marshall Kilburn
Bang & Olufsen BeoPlay A2

Bang & Olufsen BeoPlay A2

Testsieger

2. Platz

3. Platz

"Testsieger in dieser Kategorie, sehr guter, kräftiger Sound in allen Lagen. Mit Spritzwasserschutz und einer Akkulaufzeit von bis zu 15h, ist ideal geeignet für den Außeneinsatz." "Einer der schönsten und besten Bluetooth-Lautsprecher für zuhause. Sehr hochwertig verarbeitet und liefert sehr guten, kräftigen Sound in allen Lagen." "Einer der hochwertigsten Bluetooth-Lautsprecher für zuhause und draußen in Kombination mit ausgezeichnetem, kräftigen Sound."
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: ca. 15h
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: ca. 15h
Klangqualität: Sehr gut

Akkulaufzeit: 15-20h
  • Schickes Design
  • Einfache Bedienung
  • Spritzwassergeschützt
  • Edles Design
  • Sehr kompakt
  • Einfache Bedienung
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Edles Design
  • Stabil und kompakt
  • Einfache Bedienung

Kundenwertung:

102 Bewertungen

Kundenwertung:

189 Bewertungen

Kundenwertung:

120 Bewertungen

ab ca. 219,00€*ab ca. 189,00€*ab ca. 280,00€*
Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
Bei Amazon.de »Bei Amazon.de »Bei Amazon.de »

Alle getesteten Produkte anzeigen » Komplette Bestenliste anzeigen »

Unsere Empfehlung

JBL Charge 2+

Die klare Empfehlung unseres Teams lautet: JBL Charge 2+! Dank kompakter Maße ist sehr gut zu transportieren. Dazu kommt ein kräftiger Sound, der sich in praktisch allen Musikrichtungen gut anhört. Bei 20 von der Stiftung Warentest verglichenen portablen Lautsprechern schaffte es der JBL Charge 2+ unter die besten 3. Als unser neuer Testsieger bietet er gegenüber seinem Vorgänger (JBL Charge 2) noch zusätzlich einen Spritzwasserschutz und bessere Bluetooth-Reichweite – ein echter Allrounder!

Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung

Die große Anzahl der Hersteller macht den Markt zwar attraktiv, aber für Sie als Kunden immer unübersichtlicher. In unserem Test konnten teilweise auch günstigere Boxen qualitätsmäßig überzeugen. Nachfolgend präsentieren wir wichtige Kriterien, die Sie beim Kauf berücksichtigen sollten. Außerdem finden Sie entsprechende Empfehlungen von uns.

  • Der Einsatzzweck

    Sie möchten Ihren portablen Lautsprecher selbstverständlich bei Ausflügen, auf Reisen und daheim nutzen. Sie möchten ihn am liebsten überall dabei haben. Ein spritzwassergeschützter und wasserdichter Lautsprecher mit langlebigem Akku wäre dafür ideal. Mit einer langen Akku-Laufzeit kann er sogar auf einen, grundsätzlich sinnvollen, Netzanschluss verzichten. Wichtig bleibt aber immer eine gute Klangqualität. Deshalb empfehlen wir Ihnen gute Allrounder wie z. B. den JBL-Charge 3, JBL Charge 2+ oder BOSE Soundlink Mini 2.

    Als ständige Begleiter empfehlen sich Lautsprecher unserer Kategorien „Mini“ und „Mittel“.

    Mini Lautsprecher anzeigen »Mittlere Lautsprecher anzeigen »

    Utra-Portable-Lautsprecher

    Wenn Sie nicht viel tragen möchten und bei der Klangqualität kleinere Abstriche in Kauf nehmen, gibt es Alternativen. Denn bei den kleinsten Lautsprechern gibt es schon welche, die trotz geringer Größe, ganz guten Klang vorweisen.

    Mini Lautsprecher anzeigen »

    Zuhause

    Alle von uns vorgestellten Modelle eignen sich selbstverständlich für den Einsatz in der Wohnung. Allerdings ist für daheim ein etwas größeres Modell sinnvoll. Vor allem gibt es die zusätzliche Möglichkeit, den Speaker mit Netzstecker über eine Steckdose anzuschließen und zu betreiben. Diese größeren Lautsprecher sind meist leistungsstärker und bieten vor allem eine höhere Klangqualität. Hochwertige portable Lautsprecher (möglichst mit aptX-Codec) können auch jederzeit eine Steroanlage ersetzen.

    Mittlere Lautsprecher anzeigen »Große Lautsprecher anzeigen »

    Outdoor

    Für den Einsatz im Außenbereich empfehlen wir möglichst leichte, spritzwassergeschützte und wasserdichte Lautsprecher. Ein ausdauernder Akku, der mindestens 12 Stunden funktioniert sowie maximale Bluetooth Verbindungsreichweite sind wichtig. Oberstes Kriterium sollte natürlich eine sehr gute Outdoor Klangqualität sein.

    Lautsprecher für den Outdoor-Bereich anzeigen »

  • Klangqualität

    Bedingt durch Bauart, Größe und Leistungsstärke des jeweiligen Lautsprechers finden Sie sehr unterschiedliche Klangeigenschaften. Wir haben bei unserem portable Lautsprechter Test darauf besonders geachtet. Unsere Beurteilung der jeweiligen Klangqualität kann Ihnen sicher als Entscheidungshilfe dienen. Künftig können Ihnen von uns erarbeitete Soundcheck Videos da noch mehr helfen. Wenn möglich, sollten Sie beim Kauf vor Ort das Gerät mit einigen Ihrer Gesangs- oder Musik-Lieblingsstücke auf Klangqualität testen.

    Größere portable Lautsprecher mit über 10 Watt Leistung bieten dank aptX-Codec eine verlustfreie, qualitativ hochwertige Klangqualität. Die gut transportablen Modelle in mittleren Größen präsentieren sich, wie unsere Testsieger, aber auch klanglich sehr gut.

  • Gewicht und Größe

    Portable Lautsprecher sollten grundsätzlich möglichst wenig wiegen und nicht zu groß sein. Leichte (nur ein paar 100 Gramm) und kompakte Geräte lassen sich eben, speziell bei Outdoor Einsatz, besser handeln. Schließlich möchten Sie nicht immer kiloschwere Lautsprecher ein- und ausladen bzw. herum tragen.

    Zum Schnelleinstieg gibt es für Sie drei Ratgeber und in den Kategorien Mittel und Groß die jeweils drei besten Lautsprecher.

    Die 3 besten Lautsprecher mittlerer Größe »Die 3 besten, großen Lautsprecher »

  • Verbindungsmöglichkeiten

    Ein guter portabler Lautsprecher sollte neben Bluetooth 4.0+ auch andere Anschlüsse haben wie z. B. AUX oder normale Klinke für analoge Sendegeräte. Achten Sie darauf, denn so können sie Ihren Lautsprecher z. B. auch für einen MP3-Player nutzen. NFC ist zwar neu und interessant, muss aber nicht unbedingt sein. Eine Unterstützung von AirPlay oder/und WLAN wäre gut. Damit ergibt sich eine noch bessere Klangqualität. Das automatische Komprimieren der überspielten Daten entfällt da nämlich.

  • Hersteller

    In unserem Test haben wir Modelle von High End Marken wie z.B. Bang & Olufsen, Bose, Denon und JBL geprüft. Aber auch Produkte kleinerer, preisgünstigerer Marken wie z.B. Anker sind dabei. Unser Test zeigt, dass ein hoher Preis und eine gute Marke nicht immer unbedingt auch hohe Qualität garantieren. Insgesamt gesehen aber lohnt es sich meistens, hochwertige Markenware zu kaufen.

  • Integrierter Akku oder Batterien

    Wir haben in unserem Test die Lautsprecher auch nach den Lademöglichkeiten bewertet. Am einfachsten ist es, den integrierten Akku eines Lautsprechers mit USB Ladekabel über PC oder Laptop auf zu laden. Wieder aufladbare Batterien müssen Sie dagegen aus dem Gerät holen und umständlich über ein externes Ladegerät laden. Deshalb empfehlen wir Ihnen Geräte mit integrierten Akkus.

  • Akkulaufzeit

    In unserem Test verzeichneten wir bei den einzelnen Modellen recht unterschiedliche Akku-Laufzeiten. Diese gingen von etwa drei Stunden bis zu 24 Stunden. Wir haben die Gründe dafür untersucht.

    Die jeweilige Bluetooth Version spielt neben dem Energieverbrauch des Speakers dabei eine Rolle. Derzeit, das heißt seit Ende 2009, ist bei modernen Lautsprechern Bluetooth 4 aktuelle Technik. Die vorhergehenden Versionen verbrauchen mehr Strom. Bluetooth 4.0 Lautsprecher können, wenn angeschlossene Geräte ebenfalls über Bluetooth 4.0 Standard verfügen, bis zu 100 m weit übertragen.

  • Testsieger von Stiftung Warentest

    Bei einem Test (siehe Ausgabe 6/2015) von 20 Bluetooth-Lautsprechern vergaben die Profis der Stiftung Warentest nur sechsmal die Bewertung „Gut“. Einige der getesteten Speaker haben auch wir, mit ähnlichen Ergebnissen, geprüft. Wir haben allerdings die Bewertung mit Blick und in Relation auf die Preis- und Größenklassen vorgenommen. Bei Stiftung Warentest war dies kaum der Fall. Vollständigkeitshalber geben wir hier einen kurzen Überblick zu den Testprodukten von Stiftung Warentest.

    1. Bang & Olufsen Beoplay A2

    Die Experten von Stiftung Warentest haben den Bang & Olufsen Beoplay A2 in ihrem Testvergleich insbesondere für die sehr gute Klangqualität gelobt. Stiftung Warentest zufolge lieferte diese Mobile-Box von Bang & Olufsen von den insgesamt 20 getesteten Modellen die beste Soundqualität. Fünf Experten haben sich darauf geeinigt, dass der Beoplay A2 von Bang & Olufsen am ausgewogensten klingt, liefert kräftige Bässe und hat eine exzellente Sprachwiedergabe. Er ist zwar nur sehr dünn aber mit einem Gesamtgewicht von 1kg recht schwer. Dieses Modell ist eine Kaufempfehlung, für alle die eine kompromisslose Soundqualität mögen und Wert auf besten Klang legen.

    Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

    2. Bowers & Wilkins T7

    Die Stärke des Bowers & Wilkins 17 ist sein lange funktionierender Akku. Dagegen ist seine Klangleistung nicht ganz optimal (etwas dumpf). Maße und Gewicht liegen für einen portablen Lautsprecher im oberen Level. Wenn Sie ein etwas höheres Gewicht und mehr Größe nicht stören, könnte Ihnen diese Box gefallen. Vor allem, wenn Sie Wert auf einen Akku legen, der Ihnen lange Freude macht. Dann liegen Sie mit dem Wilkins 17 richtig.

    Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

    3. JBL Charge 2

    Bei diesem Lautsprecher steht das sehr gute Preis- Leistungsverhältnis ganz oben bei den Gründen für die gute Bewertung. Dazu kommen ein recht guter Klang und die kompakte Bauweise bei einem geringen Gewicht (kanpp 600 g). Auch uns überzeugten die guten Eigenschaften des JBL Charge2. Seinen Nachfolger, den Charge 2 +, kürten wir ja schon zu unserem Testsieger und zum besten Allround-Lautsprecher seiner Klasse.

    Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

    4. Loewe Speaker 2go

    Sein guter Klang und eine einfache Inbetriebnahme brachten dem Loewe Speaker 2go die Note Gut ein. Abstriche gab es, weil den Experten der Akku nicht stark genug war. Mit großen Maßen und einem Gewicht von 1,3 kg reiht sich der Speaker 2go klar in die Gruppe der größten und schwersten Lautsprecher bei der Prüfung von Stiftung Warentest ein.

    Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

    5. Ultimate Ears Boom

    Dieser Lautsprecher lässt sich auch leicht in Betrieb nehmen, seine Klangeigenschaften sind nicht ganz so überzeugend. Dies ergab auch unser Test, da waren der JBL Charge2+ und der Denon Envaya Mini besser. Dafür kann der Ears Boom einen Akku mit guter Laufzeit vorweisen. Positiv gehen in die Bewertung Spritzwasser- und Stoßfestigkeit ein. Dadurch bietet sich der Ears Boom besonders für den Außenbereich an. Dies tun auch der JBL Charge 2+ und der Denon Envaya Mini, allerdings bieten beide einen besseren Klang.

    Unseren Testbericht lesen » Bei Amazon.de ansehen »

    FAQ: Häufig gestellte Fragen

    Welche portable Box ist für mich der Richtige?

    Um diese Frage zu beantworten, ist eine weitere Frage nötig: „Wo möchten Sie die Box einsetzen?“
    Für den Wohnbereich empfiehlt sich ein Modell größeres mit Netzbetrieb. Für Outdoor bietet sich natürlich, wegen meist fehlendem Stromanschluss, der Akkubetrieb an. Unsere Kaufberatung und unsere Testergebnisse helfen Ihnen da sicher, um Ihren ganz individuellen Speaker zu finden.

    Welcher ist der beste portable Lautsprecher?

    Die Beantwortung dieser Frage hängt viel mit Ihren persönlichen Ansprüchen und Vorstellungen zusammen. Denn der Beste muss vor allem für Sie der Beste sein. Deshalb versuchen wir in den geprüften Kategorien die besten Lautsprecher zu präsentieren, von denen dann sicher einer für Sie in Frage kommt.

    Funktioniert ein portabler Lautsprecher mit allen Geräten die über Bluetooth verfügen?

    Jedes Gerät, das über Bluetooth verfügt, lässt sich auch mit dem entsprechenden Lautsprecher verbinden. Trotz der weltweiten Bluetooth Standardisierung kann es bei Geräten, die nur einen älteren Bluetooth Standard (als Bluetooth 4.0) unterstützen, Probleme geben. Eventuell sind dann einige Features des modernen Lautsprechers nicht funktionsfähig.

    Klingt ein portabler Lautsprecher besser als ein Smartphone?

    Diese Frage lässt sich einfach mit Ja! beantworten.

    Welche Vor- und Nachteile ergeben sich gegenüber einem kabelgebundenen Lautsprecher?

    Vorteile:

    • Die vielen Vorteile beginnen mit deren großer Flexibilität. Dank der modernen, drahtlosen Bluetooth-Technologie und den Standards ist nahezu störungsfreie Übertragung möglich. Entfernungen bis zu 100m (Bluetooth 4.0) sind dabei auf freier Fläche kein Problem. So sind portable Lautsprecher für Garten, Party, Strand und andere mobile Einsätze ideal.
    • Da zudem der Bluetooth-Standard weit verbreitet ist, sind die meisten modernen Geräte wie Computer, Mac, Smartphone oder Tablet kompatibel. Sie können also ganz einfach Musik dieser Geräte über Ihren Lautsprecher abspielen. Ältere Geräte ohne Bluetooth Schnittstelle lassen sich mit einem Dongle (USB-Bluetooth-Adapter) jederzeit nachrüsten.
    • Eine ständige Weiterentwicklung und immer handlicheres Design machen Sie zu einer echten Konkurrenz für herkömmliche Stereoanlagen.

    Nachteile:

    • Die eigentlich vorteilhafte Bluetooth-Technik ist leider auch für einige Nachteile verantwortlich. So können eingeschaltete elektrische Geräte (z. B. eine Mikrowelle), dicke Wände oder andere Störer zwischen Sender und Empfänger zu Abrissen sowie zu Signal- und Tonstörungen (Knistern, Rauschen) führen.
    • Die Aufrechteerhaltung der Bluetooth-Verbindung erfordert zudem viel Energie. Dabei kann z. B. der Akku eines mit dem Lautsprecher verbundenen Smartphones rasch leer sein. Deshalb sollten Sie bei Einsatz Ihres portablen Lautsprechers immer auf voll geladene Sendegeräte achten. Im Idealfall haben Sie eine netzunabhängige Powerbank für mobiles Aufladen dabei.

    Welche Vor- und Nachteile ergeben sich gegenüber einer Dockingstation?

    Dank seiner Flexibilität und universellen Einsatzmöglichkeiten bieten sich offensichtliche Vorteile. Eine Dockingstation eignet sich für stationären Gebrauch in der Wohnung, z. B., wenn Sie eine herkömmliche Stereoanlage ersetzen oder auf eine neue verzichten möchten. Dockingstations haben zwar meist einen guten oder sogar sehr guten Sound, sind aber oft ziemlich groß und schwer. Den guten Sound bietet Ihnen in der Regel, auch ein guter portabler Lautsprecher aus unserern Tests.

    Da eine Dockingstation üblicherweise für den Gebrauch mit einem bestimmten Gerät vorgesehen ist, sind zum Anschluss anderer Geräte eventuell spezielle Adapter oder Verbindungskabel nötig. Der portable Lautsprecher mit Bluetooth dagegen lässt sich mit jedem Gerät, das eine Bluetooth-Schnittstelle besitzt, ohne Probleme und Zusatzutensilien verbinden.

    Was ist eigentlich Bluetooth?

    Diese Technologie basiert auf Funkübertragung. Über Funksignale ist das Übertragen von Daten zwischen zwei oder mehreren Geräten möglich. Diese Bluetooth -Technologie entwickelte die Bluetooth Special Interest Group um 1990. Das entsprechende Signal heißt Wireless Personal Area Network (WPAN). Anders als WLAN ist eine Bluetooth_Verbindung zwischen Geräten nur auf kurze Distanz möglich. Dadurch gibt es allerdings weniger Störanfälligkeit wegen anderen Geräten. Außerdem ist der Energieverbrauch gegenüber WLAN- oder Airplay geringer. Mit den Akkus moderner Bluetooth 4.0-Geräte haben Sie länger eine zuverlässige Energiequelle als bei den Technologien Airplay oder WLAN.

    • Bluetooth 1.0
      Die Veröffentlichung der Version 1.0 erfolgte 1999. Damit waren Geschwindigkeiten bei der Datenübertragung von bis zu 732,6 kbits/s möglich.
    • Bluetooth 1.1
      Seit Februar 2001 stand die Version 1.1 zur Verfügung. Bei dieser Version blieb die Geschwindigkeit der Übertragung gleich. Ein Indikator für die Stärke des Bluetooth-Signals wurde hinzugefügt.
    • Bluetooth 1.2
      Im November 2003 gab es die Version 1.2, mit einer Erhöhung der Übertragungsgeschwindigkeit von Daten auf 1 Mbit/s. Verbunden war dies mit einer Verringerung der Störanfälligkeit.
    • Bluetooth 2.0
      Diese Version brachte im November 2004 eine Erhöhung der möglichen Geschwindigkeit der Datenübertragung auf 2,1 Mbits/s.
    • Bluetooth 3.0
      Mit der Version 3.0 gab es im April 2009 einen großen Fortschritt. Die höchste Geschwindigkeit, die theoretisch bei der Datenübertragung möglich war, erhöhte sich auf 24 Mbits/s.
    • Bluetooth 4.0
      Noch mehr Alltagstauglichkeit der Bluetooth-Technik brachte die aktuelle Version 4.0 mit einer Reduzierung des Stromverbrauchs. Vor allem aber ist es damit möglich, Verbindungen bis zu 100 Meter weit aufrecht zu erhalten.

    Welche standardmäßigen Anschlüsse bietet eine portable Box?

    • 3,5mm Aux-Anschluss / Klinken-Anschluss
      Dieser Anschluss ermöglicht den Anschluss eines Kopfhörers. Außerdem lässt sich damit ein Audiokabel (statt Bluetooth) zum Bespielen des Lautsprechers mit Musik einsetzen.
    • (Micro-)USB-Anschluss
      Bei sehr vielen Lautsprechern ist dieser Anschluss der Standard und multifunktional belegt. Bei sehr vielen Geräten lassen sich über diesen Anschluss Akkus laden. Auch ein direktes Bespielen per Kabel (statt mit Bluetooth) ist über diesen Anschluss möglich. Geräte wie z. B. die JBL Charge Famile können über den USB-Anschluss sogar andere Geräte (z. B. ein Smartphone) über ihren Lautsprecher- Akku laden.

    • DC-Anschluss
      Bei den größeren bLautsprechern ist der DC-Anschluss praktisch der Standard-Anschluss für den Netzbetrieb oder zum Laden des Akkus. Immer öfter gibt es, aus Platzgründen, vor allem bei kleineren Lautsprechern, statt DC einen Micro-USB-Anschluss zum Laden.
    • (Micro-)SD Steckplatz
      Diesen Steckplatz haben nur wenige portable Boxen. In diesem Falle lässt sich der Lautsprecher über diesen Steckplatz mit Musik bespielen.

    Wie werden portable Lautsprecher mit Energie versorgt?

    Wie aus unserem Test und den einzelnen Testberichten ersichtlich, haben praktisch alle besprochenen Modelle fest eingebaute Akkus.

    Kann ich den Stromverbrauch für mein Smartphone abschätzen?

    Darüber geben die jeweiligen Herstellerangaben Auskunft. Wegen unterschiedlicher Performance lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten.

    Wie verbinde Ich Geräte mit dem portablen Lautsprecher?

    Ein Smartphone oder Tablet lässt sich ohne besondere technische Kenntnisse verbinden. Sie sollten allerdings darauf achten, dass am jeweiligen Gerät die Bluetooth-Funktion eingeschaltet ist. Bei modernen Bluetooth-kompatiblen Geräten (wie z.B. einem Smartphone) sorgt ein automatischer Suchmodus für die Verbindung. Sie brauchen nur den Geräte Code eingeben und die Kopplung der Geräte bestätigen. Fall es mal mit einer Verbindung nicht klappt, einfach mit dem Hersteller oder einem versierten Kundendienst Kontakt aufnehmen. Soll die Verbindung via NFC geschehen, brauchen Sie nur Sender und Empfänger (= zu verbindende Geräte) dicht aneinander halten.

    Ist mein PC und/oder Laptop mit einem portablen Lautsprecher kompatibel?

    Verfügt ihr Computer oder Laptop über Bluetooth, dürfte sich der Computer problemlos verbinden lassen. Da die Nachrüstung mit einem Dongle preiswert möglich ist, können Sie auch ältere Computer mit Lautsprechern gut koppeln.

    Ist mein iMac und/oder MacBook auch kompatibel?

    Ja! In allen Apple-Computern gibt es eingebaute Bluetooth-Schnittstellen.

    Ist ein WLAN- bzw. Airplay-Lautsprecher nicht besser?

    Wenn Sie vor allem großen Wert auf erstklassige Audio-Qualität legen. Wenn Sie den Lautsprecher ausschließlich daheim und nahe bei einem Computer oder einer Stromquelle nutzen. Beides wären eventuell Gründe für den Kauf eines WLAN- oder Airplay-Lautsprecher zu wählen.

    Ist die „Watt“ Leistung wichtig?

    Der Leistungsbereich fast aller von uns getesteten Lautsprecher liegt zwischen 5 und 20 Watt. Diese Wattzahlen sollten aber nicht kaufentscheidend sein. Denn mehr Watt bedeuten nicht, wie irrtümlich immer geglaubt, auch bessere Klangeigenschaften und mehr Lautstärke.

    Welches Zubehör ist sinnvoll?

    Wenn Sie ein Gerät kaufen, erhalten Sie in der Regel alles, was zum Betrieb der Box nötig ist. Im Lieferumfang sind meist neben der Bedienungsanleitung auch AUX-Kabel und USB-(Lade) Kabel. Sind Sie vorraussichtlich viel unterwegs, empfehlen wir, eine passende Transporttasche dazu zu kaufen. In diesem Fall ist es auch sinnvoll, sich eine gute Powerbank anzuschaffen. So haben Sie unterwegs die Möglichkeit, bei Bedarf Ihr Smartphone und den Lautsprecher jederzeit aufzuladen.

    Was ist der JBL-Social-Mode?

    Diese praktische Funktion Social Mode unterstützen leider nicht alle Lautsprecher. Mit Social Mode können Sie gleichzeitig mehrere Musikquellen (z.B. zusätzlich zu einem Smartphone) mit Ihrem Lautsprecher koppeln. Sie lassen sich dann, ohne Unterbrechung, nacheinander einsetzen. So können Sie z.B. fließend zwischen diversen Playlists verschiedener Personen switschen. In unserem Test erfahren Sie, welche Lautsprecher von JBL diese Funktion unterstützen.

    Was ist verteht man unter „Stereo-Pairing“?

    Wenn sich zwei Lautsprecher koppeln lassen und gleichzeitig über ein Smartphone oder Tablet mit Musik zu bespielen sind, ist das Stereo-Pairing. Durch das Nutzen zweier Lautsprecher gibt es stärkeren Sound mit echtem Stereo-Effekt.

    Was ist A2DP?

    Über diesen Standard verfügen alle portablen Lautsprecher in unserem Test geprüften Geräte. A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) macht das Senden von Stereo-Audio-Signalen mittels Bluetooth überhaupt möglich. Zum Nutzen dieses Signals müssen aber Sender und Empfänger kompatibel sein. Apple iOS 3 (für iPhone und iPad) und Android 1.5 (für Android Smartphones) verwenden A2DP schon als Standard. Allerdings kann dabei beim Komprimieren der Übertragungsdaten die Klangqualität theoretisch beeinträchtigt sein (im nicht hörbaren Bereich).

    Was ist NFC?

    Der verhältnismäßig neue Standard NFC (Near Field Communication) ermöglicht eine sehr einfache, sichere Verbindung zwischen NFC-Bluetooth-Geräten. Wenn Sie zwei Geräte mit diesem Standard kurz dicht aneinander halten, sind sie gekoppelt und entsprechend nutzbar.

    Lautsprecher mit NFC Anzeigen »

    So haben wir die portablen Lautsprecher getestet

    Nachfolgend erklären wir Ihnen kurz, welche Hauptkriterien wir in unseremTest beachten. So werden Inhalt und Zusammensetzung unserer kompakten Berichte für Sie transparenter.

  • Verabeitung & Qualitätseindruck

    Qualität der Verarbeitung und des allgemeinen haptischen und optischen Eindrucks der für den Lautsprecher verwendeten Materialien stehen da im Focus. Punktabzug gibt es für deutliche, hör- und sichtbare Mängel der Verarbeitung. Dazu gehören z. B. Beschriftungen oder Knöpfe, die sich rasch lösen sowie Klappergeräusche. Solche eventuelle Besonderheiten sprechen wir natürlich an.

  • Handhabung und Bedienbarkeit

    Wichtige Punkte sind dabei unter anderem die einfache Bedienbarkeit und Koppelmöglichkeit des jeweiligen Lautsprechers. Außerdem überprüften wir auch die Qualität der Bluetooth-Verbindung, deren Reichweite und ob die praktische Akkulaufzeit den Angaben des Herstellers entspricht.

  • Funktionen

    Alle Features und Funktionen prüfen wir auf reibunsgloses Arbeiten. Wir prüfen gegebenenfalls alle verfügbaren Anschlüsse und z.B. die Funktion des Stereo-Pairings.

  • Klangqualität

    Eines der entscheidendsten Kaufkriterien für einen Lautsprecher ist die Klangqualität. Deshalb bewerten unsere beiden professionellen Tester mit speziell geschultem Gehör (z. B. DJ-Erfahrung) die Klangqualität sehr genau. So verständlich wie möglich vermitteln wir Ihnen Fakten, die nach festen Kriterien festgestellt werden. Dabei gilt, dass Klangempfinden grundsätzlich eine individuelle, subjektive Sache bleibt.

  • Um zu gewährleisten, dass Ihnen unserer Test und die Testberichte ein so umfassendes Bild wie nur möglich bietet, sind auch andere Bewertungen enthalten. So z. B. von Nutzern, von anderen Fachmagazinen oder Instituten wie die Stiftung Warentest. Damit möchten wir Ihnen bei Ihrer Kaufentscheidung helfen.