| Datum:  | Letztes Update: 

Der Anker SoundCore im Test

Amazon.de Preis: 41.99 39.99 (as of 18. August 2017, 10:00)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Das Unternehmen Anker hat seinen Hauptsitz in Hongkong und gehört seit vielen Jahren zu den führenden Herstellern von Lautsprechern und mobilen externen Akkus. Im folgenden Test des Anker SoundCore wollen wir klären, ob der SoundCore genauso überzeugen kann wie die anderen Produkte des Unternehmens.

Weiterführend: Alle aktuellen Tests von Anker Lautsprechern im Überblick.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
im Verhältnis zur Größe und Preis guter Klang und hohe LautstärkeKlangerlebnis von der Hörposition abhängig
sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
ansprechendes und hochwertiges Gehäuse

Bei Amazon.de ansehen »

Review von von clavinetjunkie – youtube.com

Verarbeitung & Qualitätseindruck

Der mobile Bluetooth-Lautsprecher aus dem Hause Anker ist in den Farben blau, rot und schwarz erhältlich und hinterlässt einen hochwertig verarbeiteten Eindruck. Das robuste Gehäuse besitzt ein ansprechendes Design und liegt gut in der Hand. Mit seinen Abmessungen 165 mm x 45 mm x 54 mm und seinen 367 Gramm ist der Lautsprecher auch für den Einsatz von unterwegs aus geeignet.

Das Gehäuse des Speakers wird von einem gummiartigen Material (ähnlich Silikon) umgeben und dieses schützt sehr gut vor Kratzern und gibt eine gute Griffigkeit. Die Bedienelemente an der Oberseite sind ebenfalls damit überzogen. Die Gitter des Lautsprechers bestehen aus Metall, was in dieser Preisklasse mehr oder weniger der Standard ist. Insgesamt wirken die Verarbeitungsqualität und die verwendeten Materialien sehr ordentlich und wertig. Gemessen am günstigen Preis gibt es hier nichts zu bemängeln.

In der schlanken Verpackung befindet sich neben dem Speaker noch ein microUSB-Kabel zum Aufladen. Ein Netzteil kann optional erworben werden.

Die Verpackung bietet folgenden Inhalt:

  • Anker SoundCore Bluetooth-Lautsprecher
  • 1 Meter USB Kabel
  • Anleitung

Die Features


Der Anker SoundCore entspricht von der Größe her den meisten mobilen Lautsprechern. Sein Gehäuse besteht hauptsächlich aus gummierten Plastik und dieses fühlt sich hochwertig an. Der Lautsprecher ist weder wasserdicht noch gegen Spitzwasser geschützt und sollte deshalb im Freien sehr vorsichtig benutzt werden.

An der Oberseite des Gehäuses befinden sich die Tasten für die Bedienung des Lautsprechers. Neben dem Einschaltknopf gibt es eine Lautstärkeregelung, eine Taste für die Bluetooth-Koppelung und einen Knopf für Play und Pause. Eine Taste für den Titel Sprung ist leider nicht vorhanden. Für den nächsten Titel muss die Play-Taste 2 Mal kurz hintereinander gedrückt werden.

An der Seite des SoundCore befinden sich alle Anschlüsse. Es gibt einen AUX-Eingang zum Anschließen von Geräten, welche kein Bluetooth besitzen und einen microUSB Eingang zum Laden des Lautsprechers. Unter diesen befindet sich ein Loch für das Mikrofon. Somit kann der Lautsprecher ebenfalls als Freisprecheinrichtung verwendet werden. Auf SD-Karten Anschlüsse oder weitere Besonderheiten verzichtet der Hersteller.

Über die Tasten sind folgende Funktionen anwendbar:

  • Power Taste: Ein- und Ausschalten
  • + Taste: Lautstärke erhöhen
  • – Taste: Lautstärke absenken
  • Bluetooth Taste: Verbindung herstellen
  • Play / Pause Taste: Wiedergabe starten und pausieren

Eine wirkliche Besonderheit ist die, von Anker angegebene, extrem lange Akkulaufzeit von bis zu 24 Stunden. Aufgrund dieser enorm langen Akkulaufzeit hebt er sich gekonnt von der breiten Masse ab. Dadurch kann der Lautsprecher auch Tage lang ohne eine Steckdose auskommen und eignet sich somit hervorragend für längere Reisen.

Die Handhabung


Die Bedienung erklärt sich eigentlich von alleine. Aufgrund der eingelassenen tasten lassen sich diese eher stramm drücken. Wird der Lautsprecher geladen, so leuchtet eine kleine LED oberhalb des microUSB Anschlusses rot. Das Koppeln des SoundCore mit einem anderen Bluetooth-Gerät gestaltet sich mühelos. An der Frontseite befindet sich eine blaue LED und diese blinkt nach dem Einschalten des Lautsprechers im Pairing Modus. Somit sollte der Lautsprecher vom anderen Gerät aus sichtbar sein. Ist dies nicht der Fall, so muss die Bluetooth-Taste an der Oberseite gedrückt werden. Innerhalb von wenigen Sekunden wird eine kabellose Verbindung hergestellt. Diese ist mit allen kompatiblen Geräten, wie zum Beispiel mit Smartphones oder mit Tablets möglich.

Probleme bei der Verbindung gab es im Test es keine, der Anker Sound Core wird sofort erkannt und zuverlässig verbunden, wenn auch manchmal ein klein wenig schleppend. Dank des AUX-Anschlusses lässt sich der Lautsprecher auch über ein 3,5 mm Klinkenkabel mit weiteren Geräten verbinden. Dies funktioniert in der Praxis ebenfalls ohne Probleme.

Die vom Hersteller versprochenen 24 Stunden Akkulaufzeit erreichten wir im Test nur auf Zimmerlautstärke – trotzdem ist dies natürlich ein beachtlicher Wert! Auf maximaler Lautstärke kamen wir immerhin noch auf beachtliche 10 Stunden.

Die Klangqualität

Im Inneren des Speakers befinden sich 2 Lautsprechereinheiten mit jeweils 3 Watt Leistung. Aus diesem Grund erzeugt der SoundCore einen nach vorn gerichteten und keinen 360 Grad Klang. Für Partys, in denen der Lautsprecher sich in der Mitte des Raumes befindet, ist dieses Modell somit weniger geeignet. Trotzdem überzeugt der Klang des mobilen Lautsprechers mit einer guten Qualität.

So sieht der Soundcore von Innen aus.

Sowohl die Höhen als auch die Tiefen hören sich bei jeder Art von Musik gut an, auch wenn es aufgrund der Größe etwas an Tiefgang, Punch und Volumen fehlt. Sitzt der Nutzer in unmittelbarer Nähe des Speakers, dann sind die Bässe gut ausgeprägt und die Höhen klar und sauber. Die Bässe sind mittelstark und reichen für einen kleinen bis mittleren Raum auf jeden Fall aus. Das Gleiche gilt auch für die Lautstärke des Speakers und diese ist im Vergleich zu ähnlichen Modellen recht hoch. Ein störendes Rauschen ist weder beim normalen noch beim lauten Hören feststellbar. Erst auf der maximalen Lautstärke rauscht der Lautsprecher etwas.

Höhen: Gut
Mitten: Gut
Tiefen: Gut

Abschließend: Im Großen und Ganzen kann der Sound überzeugen und sich somit gegenüber der starken Konkurrenz in seinem Preissegment durchsetzen. Trotz der recht hohen Lautstärke eignet sich der Speaker eher weniger für große Räume und sollte aufgrund seiner 2 Lautsprechereinheiten auch nicht mittig aufgestellt werden sondern eher in der Ecke eines Raumes. Bis auf diese Einschränkungen weiß der Speaker aber in der Praxis zu überzeugen und bietet für seine Preis- und Größenverhältnisse einge gute Klangleistung die für viele wahrscheinlich ausreichen wird.

Der Anker SoundCore im Test: Das Fazit

Mögliche Alternativen zum SoundCore

Anker SoundCore im Preisvergleich