| Datum:  | Letztes Update: 

Der Bowers & Wilkins T7 im Test

Amazon.de Preis: 304.95 (as of 15. Dezember 2017, 4:00)*

Günstigeren Preis im Preisvergleich finden »

Mit dem Bowers & Wilkins T7 kann man laut Hersteller Sound in echter HiFi-Qualität genießen. Hochwertige Material- und Verarbeitungsqualtiät, aptx-Codec und bis zu 18 Stunden Akkulaufzeit sollen das Gesamtbild abrunden. Diese Eckdaten hören sich schon mal sehr gut an. In unserem Test des Bowers & Wilkins T7 wollen wir also genau überprüfen, ob und wie es sich mit diesen Versprechen in der Praxis hält.

Die Vor- und Nachteile im Schnellüberblick

Vorteile Nachteile
Akkulaufzeit von bis zu 18 Stundenbedingt geeignet für elektronische Musik
hohe Verarbeitungs-Qualitätstolzer Preis
gute SoundqualitätGewicht

Bei Amazon.de ansehen »

Review von clavinetjunkie – youtube.com

Verarbeitung & Qualitätseindruck

Seit fast 20 Jahren steht die Marke Bowers & Wilkens für hohe Qualität und eine exzellente Verarbeitung im Bereich Lautsprecher. Dabei konzentriert sich das Unternehmen auf Produkte im mittleren bis oberen Preissegment, wie auch beim T7. Direkt beim Auspacken merkt man – mit einem Kilogramm fühlt sich das Gerät recht schwer an.

Um so mehr darf man sich dafür über die saubere Verarbeitung und Langlebigkeit des T7 freuen. Er besitzt eine gummierte Außenfläche, die nicht nur perfekt auf ebenen Flächen hält, sondern auch für perfekte Griffigkeit sorgt.

Die verwendeten Materialien sind allesamt sehr hochwertig und unterstreichen den Premium-Anspruch von Bowers & Wilkens. Natürlich ist auch die Verarbeitungsqualität entsprechend hoch. Alles passt perfekt zusammen, man findet keine unsauberen Kanten oder sonstige unsauber- oder ungenauigkeiten. Auch das mitgelieferte Zubehör macht einen hochwertigen Eindruck und passt zu Qualität des Lautsprechers selbst.

Die Features

Ein Feature des T7 ist die Micro Matrix Technologie. Dabei handelt es sich im eine wabenförmige Struktur, die Vibrationen der Gehäuseresonanz so wirksam wie nur möglich reduziert. Zusätzlich verleiht es dem Gerät ein unverwechselbares Design.

Die Anschlüsse auf der Rückseite des T7.

Eine weitere Besonderheit an dem T7 Lautsprecher von Bowers & Wilkins ist die lange Akkulaufzeit von bis zu 18 Stunden (75% Lautstärke). Es kann somit auch ohne Stromanschluss sehr lange in Betrieb bleiben. Neben der Standard Bluetooth-Verbindung bietet der T7 natürlich auch einen AUX/Klinken-Anschluss über den man ihn Musik bespielen kann.

Die Handhabung

Der T7 ist dank der Gummierung griffsicher und kann nicht so einfach aus der Hand rutschen. Auch die Bedienung ist einfach gehalten und hat uns keine Probleme bereitet. Die Steuerung ist dank der eindeutigen Symbolik einfach verständlich und gut zu bedienen. Sind die ersten Einstellungen gemacht, kann es auch schon los gehen. In unserem Test war die Bluetooth-Verbindung jederzeit sehr gut und absolut störfrei.

Besonders praktisch ist zudem die lange Akkulaufzeit. Der T7 ist einer der wenigen Bluetooth-Lautsprecher in unserem Test, der sogar länger als die vom Hersteller angegebene Zeit läuft. Wir schafften knappe 24 Stunden bei einer moderaten Lautstärke.

Dank der aptx Audio Coding Technologie ist der Bowers & Wilkins in der Lage, High-Quality Audiodateien ohne die sonst bei Bluetooth übliche Komprimierung wiederzugeben. Wer mit dem Bluetooth-Lautsprecher in ferne Länder reisen möchte, kann sogar entsprechende Netzstecker-Adapter mit dazu bestellen.

Die Klangqualität

Betrachtet man die kompakte Größe des T7, so wird man im ersten Moment von der erstaunlich guten Soundqualität überrascht sein. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass das Gerät aus dem Hause Bowers & Wilkins kommt – ein Garant für Qualität.

Dank seiner beiden 50-mm-Breitband-Chassis besticht der T7 überall durch eine erstklassige Klangqualität.

Der Klang des Bluetooth-Lautsprechers ist erstklassig, zumindest wenn man ihn richtig hinstellt. Sitzt mit direkt vor dem Gerät, so ist der Sound nicht gerade ideal und lässt zu wünschen übrig. Falsch aufgestellt klingt er zwar sehr präzise mit leicht dominanten Höhen, aber es fehlt der Druck und das Klangvolumen, welches man für dieses Geld doch erwarten sollte. Doch positioniert man die Box perfekt in der Ecke eines Raumes, lässt der T7 fast keine Wünsche mehr übrig. Stimmen werden exzellent wiedergegeben und auch der Bass kann überzeugen. Um das beste Klang-Erlebnis zu erzielen, sollte der Lautsprecher nicht zu nah an der Wand stehen. Dank der Micro Matrix Technologie werden Vibrationen weitgehend reduziert.

Der Bowers & Wilkins T7 im Test: Das Fazit

Bei Amazon.de ansehen »

Mögliche Alternativen zum T7

Der Bowers & Wilkins T7 im Preisvergleich